Was kann gegen nasse Wände getan werden?

  1. Feuchte Kellerräume oder nasse Wände?
  • Salpeterausblühungen in den Kellerräumen?
  • Es blättert Farbe von der Wand? Oder es lösen sich gar Kacheln?
  • Schlimmer noch, Sie haben Schimmelbildungen?

Woher kommt die Feuchtigkeit?
Wasser und die darin gelösten Salze, welche die Schäden im Mauerwerk verursachen gelangen auf Unterschiedlichen Wegen ins Bauwerk.
Defekte oder sogar ganz fehlende Abdichtungen unterhalb der Erdoberfläche oder im Sockelbereich sind meistens die Ursache dafür dass Feuchtigkeit ins Mauerwerk gelangt. Dringt Wasser erst einmal in die Wand ein, saugt sich das Mauerwerk wie bei einem Schwamm nach und nach immer mehr mit Wasser voll.


Gelöste Salze die durch Verdunstung des Wassers zurückbleiben vergrößern Ihr Volumen um ein vielfaches. Die dabei entstehende enorme Kraft, hat zur Folge dass Ihr Mauerwerk und Putz zerstört wird.
Hierdurch entstehen nicht nur optische Schäden, sondern es entsteht auch ein perfekter Nährboden für Schimmelpilze, welcher besonders für Allergiker und Kinder sehr schädlich ist.


Ihre Dämmwirkung verringert sich um ein vielfaches, was zur Auswirkung hat das Ihre Heizkosten ins Enorme steigen! Dies kann bis hin zur Unbewohnbarkeit Ihres Hauses führen!


Soweit müssen Sie es nicht kommen lassen. Wir haben die einfachste und kostengünstigste Lösung für Sie! Hardt Haus-Sanierung ist Ihr Spezialist für die Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden. Unsere Ausgebildeten Mitarbeiter finden die Ursache des Schadens und bieten Ihnen eine fachgerechte Sanierungslösung.


Wir beraten Sie gern! Kontaktieren Sie uns noch heute!

Tel.: [DE] 0049(0)15732000013
Tel.: [LU] 00352 621 416 009